30.06 / 20:25Uhr Coatless Trio

Spontane Skizzen, riskante Ideen und Schwarze Löcher: Ein impulsives Jazz Trio. Die Besetzung ohne Harmonieinstrument und der Verzicht auf Elektronik gibt dem Trio den Freiraum, sich in alle Richtungen – von kühl bis expressiv – zu entfalten. Coatless Acoustic eben.
Das Hamburger Jazz-Trio „Coatless Acoustic“ um den aus Passau stammenden Saxophonisten Konstantin Herleinsberger gibt es seit 2018. Die drei Künstler treffen sich regelmäßig und arbeiten an freien Improvisationen, eigenen Kompositionen und Standards. Dabei geht es primär nicht darum feste Arrangements zu schreiben, sondern eine Vielzahl an Spontanlösungen zu sammeln und flexible musikalische Wege zu gehen. Dirk Achim Dhonaus oft kontrapunktische Schlagzeuggrooves halten die Musik klischeefrei und originell. Tilman Oberbeck spielt dazu mit singenden Saiten melodische Basslines und webt einen harmonischen Klangteppich. Zusammen mit Herleinsbergers weich geblasenem Ton, ausdrucksstarken Linien und Arpeggios füllt das Trio den Raum mit Musik, die überspringt und verwandelt ihn in einen wahren Jazzclub.

Datum

30.06.2020 Dienstag 20:25Uhr

Künstler:innen

Konstantin Herleinsberger – Sax
Tilman Oberbeck – bass
Dirk-Achim Dhonau – drums

Schlagworte

#JazzTrio

FundraisingBox Logo

28.06 / 20:25Uhr Daniel Hirth Quartett

Im Sauerland geboren, in Hamburg lebend ist der Gitarrist Daniel Hirth seit 2011 Teil der norddeutschen Musikszene. Im Juni 2020 veröffentlicht er sein erstes Album „Auf ein Wort“ und stellt dieses nun bei Hamburg.Stream vor. Mit seinem musikalischen Debut vereint er verschiedene seiner musikalischen Einflüsse von Jazz, Pop, bis hin zur Klassik, schafft fließende Übergänge und erzeugt einen modernen Jazzsound.
An seiner Seite stehen seine langjährigen Freunde und Mitmusiker Max Rademacher (Ts), Lisa Wulff (b) und Moritz Hamm (dr).

Datum

28.06.2020 Sonntag 20:25Uhr

Künstler:innen

Daniel Hirth – guitar
Max Rademacher – saxophone
Lisa Wulff – bass
Moritz Hamm – drums

Schlagworte

#Jazz #Pop #Klassik

FundraisingBox Logo

25.06 / 20:25Uhr Benefizkonzert Matthias Kirschnereit

Ein „Poet am Klavier“ ist Matthias Kirschnereit der Süddeutschen Zeitung zufolge. Wo er auftritt, fesselt er die Hörer mit seiner Gabe, den Empfindungsreichtum, den erzäh-lerischen Ausdruck und damit die menschlichen Züge in der Musik aufzuspüren und zu vermitteln. Werke von Beethoven, Mendelssohn-Bartholdy, Chopin und Debussy

Die Einnahmen dieses Abends gehen an den durch die Jazz Federation Hamburg verwalteten Fonds für in Not geratene Hamburger Musiker:innen, welchen der Pianist Vladyslav Sendecki im April 2020 initiierte. Aus dem Fonds werden aktuell 8 Musiker:Innen verschiedener Stilrichtungen mit je einem Auftrag im Wert von 1000€  zur Komposition / Gestaltung eines Konzerts im Rahmen der 3. Staffel von Hamburg. Stream ab ca. September 2020 gefördert. Es wäre erfreulich, weitere Stipendiat:innen in die Förderung aufnehmen zu können. In den Fonds kann auf www.hamburg.stream jederzeit gespendet werden.

Datum

25.06.2020 Donnerstag 20:25Uhr

Künstler:innen

Matthias Kirschnereit – Klavier

Schlagworte

#Beethoven #Debussy #Piano

FundraisingBox Logo

23.06 / 20:25Uhr A Life is a Long Song – For Al Jarreau

Die Karriere von Al Jarreau begann 1975 in Hamburg und am Ende seines reich erfüllten Lebens (er gewann als einziger Künstler Grammys in drei verschiedenen Stilkategorien) kehrte er hierher zurück für mehrere Konzerte mit der NDR Big Band.

Zwischen dem Pianisten Vladyslav Sendecki und Al Jarreau entstand eine aussergewöhnliche Verbinung, die außerhalb des NDRs Früchte getragen hat, wodurch ein gemeinsames Projekt in Vorbereitung war. Dieses Projekt konnte leider nicht mehr auf die Bühne gebracht werden. Mit dem wunderbaren Sänger und Wahlhamburger Ken Norris, konnten Vladyslav Sendecki, Jürgen Attig und Matthias Meusel nun einen Teil des Projektes umsetzen. So entstand ein besonderes Bild, Al´s sonnige und positive Musik made in Hamburg – eine Würdigung des grossen Hamburger Lieblings Al Jarreau.

Damit möglichst viele Menschen in den Genuss dieser schönen Musik kommen können, planen die Musiker des Projektes eine Veröffentlichung. Mit Euren Spenden für dieses Konzert soll ein Teil der Produktionskosten gedeckt werden. Mit Ihnen und Euch soll die Produktion der Aufnahmen und die Würdigung des von Al Jarreau Lebenswerk realisiert werden.

Mit einem Beitrag in beliebiger Höhe wird geholfen. Ab €43.50 erhalten Sie nach der Veröffentlichung eine CD mit der Widmung der Musiker.

Ein besonderer Dank gehört den Menschen, Zuschauern, Zuhörern, die zu Beginn von Hamburg Stream, unser Benefizkonzert von Vladyslav Sendecki & Jürgen Spiegel am 28.04.2020 mit Ihren opulenten Spenden ermöglicht haben, einen Fond für in Not geratene Musiker:innen zu schaffen, zur Zeit werden daraus 8 Künstler:innen unterstützt.

Datum

23.06.2020 Dienstag 20:25Uhr

Künstler:innen

Ken Norris – voice
Vlady Sendecki – piano
Jürgen Attig – bass
Matthias Meusel – drums

Schlagworte

#Jazz

FundraisingBox Logo

20.06 / 21:00Uhr Klezmerata Hamburg

Der Klang der „Klezmerata Hamburg“ ist die spannende Begegnung der jüdischen Folklore mit Gypsymusik, Tango, Swing und Elementen des jiddischen Theaters. Überraschend, heiter und einfühlsam erobert die Band seit dem Herbst 2018 ihr Publikum. Nach der fulminanten Premiere in Hamburgs berühmtem Konzertsaal, der Laeiszhalle,führten die Begeisterung des Publikums mit standing ovations zu weiteren gefeierten Auftritten im großen Saal des Kieler Schlosses, der bekannten Bremer Glocke und aufgrund der großen Nachfrage einem weiteren grandiosen Auftritt in der Laeiszhalle im Mai 2019. Die Musiker und Musikerinnen brennen für Ihren funkensprühenden Klezmer, reißen ihr Publikum mit, hautnah ist die gemeinsame Freude darüber auf und vor der Bühne zu spüren.

Datum

20.06.2020 Samstag 21:00Uhr

Künstler:innen

Kateryna Ostrovska – Gesang, Gitarre, Perkussion
Valentin Butt – Akkordeon
Jana Mishenina – Violine
Guido Jäger – Kontrabass

Schlagworte

#Klezmer #Klezmerata

FundraisingBox Logo

17.06 / 20:25Uhr Double Feature: Maria Levin – Russische Romanzen & BETTER THAN COFFEE

Maria Levin – Russische Romanzen

Die Russische Romanze ist Sehnsucht. Maria Levin atmete die Melancholie schon als Kind während ihrer Zeit in Moskau und Tiflis tief ein. Heute, angereichert mit den eigenen bewegenden Lebenserfahrungen und ihrer berührenden Stimme, trägt Maria das Gefühl von Sehnsucht in die Welt. In ihrem abwechslungsreichen musikalischen Werdegang bedeuten ihr die Romanzen immer wieder Erinnerung an ihre früheste Lebenszeit und an viele magische Momente. Am Flügel wird Maria begleitet von Oliver Stapel von der Hamburgischen Staatsoper.

BETTER THAN COFFEE

Ivo Moring (Piano) und Matthias Bromann (Violine) kennen sich schon viele Jahre. Bei einem Treffen am Kamin, in gemütlicher Atmosphäre, entstand die Idee der Musik BETTER THAN COFFEE durch spontanes Improvisieren. Der Schwerpunkt ihrer gemeinsamen musikalischen Suche liegt auf ruhigen meditativen Ausdrucksformen und durchsichtig klaren Melodieansätzen: Neuer musikalischer Minimalismus in klassischer Ausdrucksweise.

Datum

17.06.2020 Mittwoch 20:25Uhr

Künstler:innen

Maria Levin – vocals
Oliver Stapel – piano

Ivo Mohring – piano
Matthias Bromann – violin

Schlagworte

#RussischeRomanzen #BetterThanCoffee

FundraisingBox Logo

16.06 / 20:25Uhr Giovanni Weiss Quartett plus 1

„Django Reinhardt ist immer noch ein wichtiger Bestandteil des Sinti-Swing-Repertoirs. Aber Musik bewegt sich nur voran, wenn jeder mit der Inspiration Django Reinhardts auch seinen eigenen Weg geht“, findet Giovanni Weiss.
Seine Band Giovanni Weiss – Django Deluxe steht zwar in der Tradition des großen Gipsy-Swing-Meisters, doch sie will mehr. Neben den klassischen Sinti-Klängen beeinflusst Giovanni Weiss vor allem Wes Montgomery, George Benson, und Pat Metheny, um nur einige der großen Vorbilder von Giovanni Weiss zu nennen.

Beide bislang erschienenen Alben „Wilhelmsburg“ (2012) und „Driving“ (2015, gemeinsam mit der NDR Bigband) wurden im jeweils darauffolgenden Jahr mit dem ECHO Jazz ausgezeichnet. Mit der NDR Bigband spielte Giovanni Weiss zudem unter anderem auf dem Elbjazz-Festival, und in der Kölner Philharmonie.

Datum

16.06.2020 Dienstag 20:25Uhr

Künstler:innen

Giovanni Weiss – git
Boris Netsvetaev- piano
Giorgi Kiknadze – bass
Silvan Strauss – dr
+ Jan Kaiser – tp

Schlagworte

#Jazz #Quartett

FundraisingBox Logo

15.06 / 20:25Uhr Stepan Simonian

Gefeiert von der Fachpresse als „einer der großen Bach-Interpreten seiner Generation“, treibt Stepan Simonian der Wunsch um, die großen Klavierwerke insbesondere von Schubert, Schumann und Brahms, von Beethoven, Mozart und natürlich Bach in ihrer Vielschichtigkeit zum Leuchten zu bringen. Der Gewinn der Silbermedaille 2010 beim Bach-Wettbewerb in Leipzig, die umfassende Ausbildung am Moskauer Konservatorium bei Pavel Nersessian, auch bei Oleg Boshniakovich und schließlich bei Evgeni Koroliov in Hamburg gehören zu jenen Erfahrungen, die sein Selbstverständnis prägen, seine Interpretationen und seine Lehre. Seit 2009 ist Stepan Simonian ordentlicher Professor an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, wo er sowohl im Fach Klavier als auch im Fach Kammermusik lehrt.

Vor 3 Wochen hat er die Aufnahmen zu seiner neuen CD beendet. Aus diesem Programm hören wir heute Abend eine Auswahl, u.a. Werke von J.S. Bach und Franz Liszt

Datum

15.06.2020 Montag 20:25Uhr

Künstler:innen

Stepan Simonian – Klavier

Schlagworte

#Klavier #Bach #Liszt

FundraisingBox Logo

12.06 / 20:25Uhr Bettina Russmann Quintett feat. Ken Norris

Verwurzelt in der Jazztradition verbindet die Saxophonistin Bettina Russmann verschiedene Stilrichtungen und vermischt Groove-Jazz mit lyrischen Elementen. Ihr 2010 gegründetes Quartett spielt vorwiegend ihre Eigenkompositionen und entwickelt dabei im interaktiven Spiel eine spannungsreiche Dynamik und Atmosphäre.
Durch die Affinität der Bandleaderin zum Gesang sind einige neue Songs aus ihrer Feder entstanden. Ken Norris wird diese und des weiteren Songs von David Bowie präsentieren.
Ken Norris studierte Architektur in New York, lebte anschließend einige Jahre in Paris, wo er Musik studierte und kam 2001 nach Hamburg. Hier lebt und arbeitet der Stimmmagier mit der sanften Baritonstimme seit dem als feste Jazzgröße. Seit 2010 ist er Professor für Jazzgesang an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg.

Datum

12.06.2020 Freitag 20:25Uhr

Künstler:innen

Bettina Russmann – Saxophon/ Flöte
Ken Norris – Gesang
Enno Dugnus – Piano
Giorgi Kignadze – Kontrabass
Heinz Lichius – Schlagzeug

Schlagworte

#Jazz #Quintett

FundraisingBox Logo

10.06 / 20:25Uhr Klavierduo Leine-Marshinina

„Die größte Stärke des Duos Linda Leine und Daria Marshinina liegt in seiner Bühnenpräsenz. Beeindruckend, wie diese jungen Künstlerinnen durch ihre musikalische Ausstrahlung und Gestaltungskraft im Konzert spontan das Publikum erreichen können.“ – Worte, die sich ein junges Piano-Duo am liebsten rahmen lassen würde, vor allem, weil sie von der weltberühmten Pianistin Lilya Zilberstein stammen.

Im Jahr 2011 trafen die Moskauerin Daria Marshinina und die aus Riga stammende Linda Leine in Hamburg aufeinander. Beide studierten Klavier an der Hochschule für Musik und Theater und keine von beiden hatte im Sinn, ein Piano-Duo zu gründen. Doch eines Tages saßen sie zusammen am Klavier und übten ein Stück für vier Hände. Noch heute hat dieser Augenblick eine gewisse Magie für die beiden Pianistinnen inne. Ein Ton passte zum anderen, das Gespür für Musik war gleich, die Neugier auf Duo-Repertoire war geweckt. Mit ihrem unermüdlichen Fleiß, einer gewiss angeborenen Disziplin, aber auch einem unfassbar großen Spaß am gemeinsamen Musizieren, wurden sie immer mehr zu einer Einheit.

Heute Abend hören wir Werke der „Drei großen B“: Bach, Beethoven und Brahms, sowie der leider viel zu selten gespielten Fanny Hensel-Mendelssohn.

Datum

10.06.2020 Mittwoch 20:25Uhr

Künstler:innen

Linda Leine und Daria Marshinina
– Klavier zu 4 Händen

Schlagworte

#Klavierduo

FundraisingBox Logo